ifs-zertifikat-2016

BRUNNER Kärntner Nudel wieder auf „Höherem Niveau“ IFS-zertifiziert

Unsere Arbeit wird auch von der Quality Austria honoriert. Hohe Qualität und Produktsicherheit sind in unserer Kärntner Nudel Manufaktur ein großes Thema. Nun haben wir bereits zum 7. Mal sehr erfolgreich unser IFS-Audit absolviert. Angewendet wurde wieder das neue, strengere und noch umfangreichere IFS 6.0. Dennoch wurde uns wieder das Zertifikat „Höheres Niveau“ ausgestellt.

Die BRUNNER Kärntner Nudelproduktion ist damit nach wie vor das einzige, auf Kärntner Nudel spezialisierte Familienunternehmen mit einem gültigen IFS-Zertifikat.

Wir freuen uns, auch in Zukunft unsere Kärntner Nudel in gewohnt hoher und IFS-zertifizierter Qualität liefern zu können.

 

Was ist der Internationale Food Standard?

Der International Food Standard wurde 2003 von Vertretern des europäischen Lebensmitteleinzelhandels definiert und dient der Überprüfung und Zertifizierung von Systemen zum Sicherstellen der Lebensmittelsicherheit sowie der Qualität und Konformität bei der Produktion von Lebensmitteln.

Die Zertifizierung erfolgt durch akkreditierte Zertifizierer, z. B. in Österreich die Quality Austria.

Der International Food Standard IFS wurde speziell für die Lebensmittelhersteller entwickelt.

Der IFS baut auf der bekannten Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001:2008 auf, und beinhaltet zusätzlich die Grundsätze der Guten Herstellungspraxis (Reinigung, Desinfektion, Schädlingsbekämpfung, Wartung, Instandhaltung und Schulung) und HACCP. In die Version 4 wurden zusätzlich die aktuelle EU-Gesetzgebung hinsichtlich des Umgangs mit Allergenen und gentechnisch veränderten Organismen (GVOs) eingearbeitet.

Die seit 1. Januar 2008 gültige Version 5 ist eine modifizierte Version, in der die Anforderungen klarer ausformuliert, aber auch zusätzliche sog. k.O.-Kriterien (bislang 4, nun 10 Kriterien) eingeführt wurden.